Hemme Haus

Fördermittelberatung

Förderungen sichern und bares Geld sparen!

Je nach Region und Bauvorhaben sind vielfältige Fördermöglichkeiten für Ihr Bauvorhaben möglich. Bei Hemme-Haus haben Sie die Möglichkeit, mit einem Finanzierungs- und Fördermittelexperten zu sprechen, der Ihnen die bestmöglichen Optionen aufzeigen kann. So verpassen Sie keine Förderung und können bares Geld sparen!

Informationen zum Baukindergeld

Das Baukindergeld in Höhe von 12.000 Euro pro Kind erhalten Familien mit einem zu versteuernden Haushaltseinkommen bis 90.000 Euro beim Kauf oder Bau eines Eigenheims. Ausgezahlt wird das Geld über einen Zeitraum von 10 Jahren (1.200 Euro pro Kind pro Jahr) von der KfW-Bank. Das Baukindergeld ist ein Zuschuss für Familien, denen so die Finanzierung des eigenen Hauses erleichtert werden soll. Entscheidend für Antragsteller ist, dass nach derzeitigem Stand bis zum 31.12.2020 eine Baugenehmigung für das neue Haus vorliegt.

Mit einem KfW-Effizienzhaus 40+Plus staatliche Förderungen nutzen

Natürlich ist der Hauptgrund für einen besonders energiesparenden Neubau die dauerhaft geringen Heizkosten, die in Zeiten stetig steigender Energiekosten langfristig zu erheblichen Einsparungen führen. Ein weiterer, wichtiger Grund, weshalb es sich heute lohnt, beim Hausbau auf einen möglichst hohen Energiestandard zu achten ist das KfW-Programm „Energieeffizient Bauen – Kredit 153“, wonach Effizienzhäuser 40+Plus ganz besonders attraktiv gefördert werden:(Stand: Januar 2020):

 

Bauherren eines KfW-Effizienzhauses 40+Plus erhalten von der KfW einen Kredit von bis zu 120.000 Euro pro Wohneinheit.

 

Zudem gewährt die KfW für ein KfW-Effizienzhaus 40+Plus einen Tilgungszuschuss von 25 % der Darlehenssumme, also max. 30.000 €. Dieser reduziert Ihr Darlehen und verkürzt die Laufzeit, denn Sie müssen nicht den gesamten Betrag zurückzahlen.

 

Kredit und Tilgungszuschuss erhalten Sie je gebauter Wohneinheit. Wenn Sie ein Haus mit mehreren Wohneinheiten, wie z.B. ein Zweifamilienhaus, bauen, dann lohnt sich die Förderung besonders.

 

Außerdem bietet die KfW einen äußerst niedrigen effektiven Jahreszins, abhängig davon, für welche Laufzeit, Zinsbindung und tilgungsfreie Anlaufzeit Sie sich entscheiden.

 

Gut zu wissen: Bauherren von Hemme-Haus erhalten außerdem den KfW-Zuschuss „Baubegleitung – Zuschuss 431“. Damit bekommen Bauherren, die ein KfW-Effizienzhaus bauen, Zuschüsse in Höhe von 50 % der Kosten für die qualifizierte, unabhängige Baubegleitung durch einen Experten für Energieeffizienz – max. 4.000 € pro Vorhaben. Bauen Sie also beispielsweise ein KfW-Effizienzhaus 40+Plus, erhalten Sie bis zu 30.000 € Tilgungszuschuss zuzüglich der Förderung für die Experten-Baubegleitung (Stand Januar 2020). Und das Beste: Gerne beantragen wir diesen Zuschuss für Sie!

Förderung der Bundesländer

Einige Bundesländer loben attraktive Förderprämien für Bauvorhaben aus. Hierbei handelt es sich häufig um Förderungen besonders energieeffizienter Technik. Vor allem junge Paare und Familien profitieren. Dabei haben die meisten Bundesländer Einkommensgrenzen für die Kreditvergabe festgelegt. Meist gilt: Je niedriger das Einkommen, desto höher ist das Darlehen und desto niedriger der Zinssatz. Wer für welches Bauvorhaben eine Förderung bekommt, hängt von mehreren Faktoren ab, die sich je nach Bundesland und Programm unterscheiden.

Förderung der Kommunen

Um junge Familien am Ort zu halten oder dorthin zu locken, machen viele Städte und Gemeinden attraktive Angebote zur Förderung. Dies können zum Beispiel mehrere Tausend Euro Grundstücksvergünstigung auf städtischem Bauland für Baufamilien sein, Darlehen für Familien mit mindestens drei Kindern, Barzuschüsse für ein bestimmtes Neubaugebiet sowie kostenfreie Kindergartenplätze.

Lassen Sie sich von unserem Team umfassend und auf Ihre individuelle Situation zugeschnitten zum Thema Fördermittel beraten.